Für eine korrekte Anzeige der Inhalte dieser Website muss die JavaScript Funktion aktiviert werden.

Elektronische SiGe - Koordination

Die Ansätze der - Elektronischen SiGe-Koordination - ergeben sich wie folgt:

Ständige Verfügbarkeit des Systems auch außerhalb der Baustellenabwicklung 

• Bei Bedarf Einweisung der Baustelle per Online-Besprechung (Desktop-Sharing)

• Digitale Projektdatenzustellung auf Anfrage beim Koordinator

• Online-Zugriff auf Internettplattform mit den digitalen Projektdaten nach Absprache    mit den Koordinator gem. BaustellenV

• Aktualisierung der Projektdaten durch dynamische Erweiterung des Informationspools

Die kompletten Projektdaten stehen in einem Projekt-directory SiGeKo-Projekt-directory.pdf

Der Verfahrensablauf der - Elektronischen SiGe-Koordination - hat das Ingenieurbüro Justus Breinlinger, Beratender Ingenieur VBI, entwickelt. Das System wird vorrangig bei Großbaustellen eingesetzt. Die Optimierung bzw. Weiterentwicklung der - Elektronischen SiGe-Koordination - erfolgt stetig während der Projektbearbeitung parallel zur Baurealisierung. Alle Projektbeteiligten, ausführende Firmen, Bauherr, Bauleitung, zuständige Behörde = Gewerbeaufsicht, BGBau usw. sind im Rahmen der Realisierung von Bauvorhaben in die laufenden Entwicklungsarbeiten durchgänig eingebunden.                                                                                                            Die bisherigen Erfahrungen sind durchweg positiv und für alle Beteiligten überzeugend.               Bei der Realisierung von Bauvorhaben unter Beteiligung beauftragter internationaler Fachfirmen hat das System - Elektronische SiGe-Koordination - gezeigt, dass es über herausragende Vorteile gegenüber der Standard SiGeKoordination verfügt.

Für Fragen und Anregungen steht Herr Breinlinger gerne zu Verfügung.

     justus.breinlinger@ib-breinlinger.de